Training & Service

Trainingseinrichtungen

In Schulungsbetrieben werden Mitarbeiter für die Arbeit im Offshore-Bereich und für die Bewältigung von Krisensituationen vorbereitet. Viele Lehrgänge finden im Wasser statt, was nasse Trainingskleidung bedingt. Es ist angenehmer für Lehrgangsteilnehmer aber auch Ausbildner, das Training mit warmen und trockenen Anzügen zu beginnen. Die (mobilen) Anzugtrockner trocknen die Eintauchanzüge schnell und zuverlässig, und verringern so die oft gehörten Klagen über nasse, kalte und meist schlecht riechende Kleidung.

Service Stationen

Mit Hilfe der Trockner für Schutzausrüstung kann eine Servicestation eine schnellere Abwicklung bewerkstelligen, vom Erhalt z.B. der Überlebensanzüge über die nötige Wartung bis zur Rückgabe an die jeweiligen Eigentümer.

Schritt 1

Um den Trocknungsvorgang noch weiter zu beschleunigen – insbesondere bei Anzügen die innen sehr nass sind (z.B. nach dem Waschen) – empfehlen wir, den Anzug zuerst kopfüber hängend austropfen zu lassen, um überschüssiges Wasser zu beseitigen.

Schritt 2

Zur Innentrocknung ziehen Sie nun die Anzüge über die Trockenbügel.

Schritt 3

Bei Anzügen in Überlänge oder zum Trocknen nach dem Waschen (wenn fix angearbeitete Stiefel/Socken vollständig durchnässt sind) wird empfohlen, die Hosenbeine auf dem Trockenbügel nach oben zu schieben, um einen gezielten Luftstrom bis in die Stiefelspitzen zu gewährleisten.



Kontakt

Pronomar B.V.
Noordeinde 88C
3341 LW
Hendrik-Ido-Ambacht
the Netherlands

T  +31 (0)78 – 68 19 481
F  +31 (0)84 – 22 54 573
E  info@pronomar.com

Contact us!